krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaThurgauische KrebsligaPrävention & Früherkennung/ GesundheitsförderungErnährungPrävention & Früherkennung/ Gesundheitsförderung

Ernährung

Früchte und Gemüse? 5 Mal am Tag 

Viel trinken, abwechslungsreich essen, und wenn es mundet, nicht über den Hunger hinaus essen. Lesen Sie hier die Tipps der Thurgauischen Krebsliga.Welche Lebensmittel sind für eine gesunde Ernährung nötig? Und wie viel sollen wir davon essen? Die Thurgauische Krebsliga erteilt einfache Ratschläge, die im Alltag behilflich sein können: 
 

1. Abwechslungsreich essen und körperlich aktiv sein

Abwechslungsreich und vielseitig zu essen, ist der sicherste Weg, um den Bedarf an allen wichtigen Nährstoffen (Kohlenhydrate, Eiweisse, Fett), Vitaminen und Mineralstoffen zu decken. Eine gute Faustregel fürs Essen ist "mit Mass geniessen und keine Verbote". Des Weiteren empfiehlt es sich, die Nahrung auf drei bis sechs Mahlzeiten pro Tag zu verteilen. 

2. Getränke – reichlich über den Tag verteilt

Es ist empfehlenswert, täglich 1 bis 2 Liter Flüssigkeit zu trinken. Wasser und ungezuckerte Getränke sind die besten Durstlöscher. Alkoholische Getränke (mit Vorteil nur im Rahmen von Mahlzeiten aufnehmen) und koffeinhaltige Getränke sollen nur in kleinen Mengen genossen werden. 

3. Gemüse und Früchte - 5 am Tag in verschiedenen Farben

Um die Zufuhr von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen sicherzustellen, sind frische Früchte, Gemüse und Salate besonders wichtig. Pro Tag essen wir deshalb vorzugsweise mindestens dreimal Gemüse, davon einmal roh, und zweimal Früchte, wobei eine Portion durch einen Gemüse- oder Fruchtsaft ersetzt werden kann. 

4. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte, andere Getreideprodukte und Kartoffeln - zu jeder Hauptmahlzeit

Hauptbestandteile unserer Nahrung sind und sollen stärkereiche Nahrungsmittel sein. Deshalb sollte zu jeder Hauptmahlzeit Brot, Teigwaren, Getreideflocken, Reis, Mais, Kartoffeln oder Hülsenfrüchte aufgenommen werden. Nahrungsfaserreiche Lebensmittel wie Vollkornprodukte führen zu einer schnelleren Sättigung und regen die Darmtätigkeit an.
 

5. Fleisch, Fisch und Eier – täglich genügend

Pro Tag sollen abwechslungsweise Fleisch, Fisch, Eier, Käse oder andere Eiweissquellen wie beispielsweise Tofu oder Quorn gegessen werden. Fisch hat dank seiner wertvollen Fette einen besonderen Stellenwert in der gesunden Ernährung. 6. MILCH ODER MILCHPRODUKTESollten täglich mehrmals konsumiert werden. Sie enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, insbesondere auch das für die Knochenbildung unentbehrliche Kalzium. Teilentrahmte Milchprodukte und fettreduzierter Käse sind zu bevorzugen. Ergänzend kann Mineralwasser zur Kalziumversorgung beitragen. 

7. Öle, Fette und Nüsse

Täglich mit Mass: Zu viel Fett begünstigt nicht nur Übergewicht, sondern das Auftreten verschiedener Krankheiten, besonders der Arteriosklerose. Deshalb sollte auf versteckte Fette in Wurstwaren, fettreichen Käsesorten, Frittiertem, Rahmsaucen oder in Süssigkeiten geachtet werden. 

8. Pflanzliche Öle sind als Regel den tierischen Fetten vorzuziehen

Ausserdem wird angesichts ihrer günstigen Fettsäuren Zusammensetzung empfohlen, täglich eine Handvoll Nüsse/Mandeln (20 – 30 Gramm) zu essen. Nahrungsmittel mit hauptsächlich tierischen Fetten enthalten neben vielen gesättigten Fettsäuren meistens reichlich Cholesterin. 

9. Die Zubereitung der Nahrung soll schonend und hygienisch erfolgen

Achten sie darauf, rasch verderbliche Lebensmittel möglichst frisch zu verwenden. Durch schonendes Zubereiten – darunter versteht sich eine kurze Kochzeit mit wenig Wasser oder das Garen im Dampf – bleiben viele kostbare Nahrungsmittelstoffe erhalten. 

10. Mit Freude essen

Aber den Genuss beenden, bevor man übersättigt ist.