krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaThurgauische KrebsligaBeratung & UnterstützungPalliative CarePalliative BegleitungDienstleistungsangebotePalliative Begleitung

Dienstleistungsangebote

  • Beratung und Instruktion bei besonderen Fragestellungen der Palliativepflege (Schmerztherapie, Schmerzpumpe, Symptomlinderung etc.).
  • Psychoonkologische und Psychosoziale Beratung für Betroffene und Angehörige.
  • Case Management Palliative Cancer Care – Zusammenarbeit mit anderen Leistungserbringern z.B. Hausarzt, Spitex, Lungenliga, Hospizdienst.
  • Beratung und Instruktion von Pflegefachpersonal und Hausärzten in spezifischen Fragen der Palliative Care.
  • Beratung und Instruktion der Patienten sowie deren Angehörigen bei onkologischer Pflege.
  • Einbezug von freiberuflichen Pflegefachfrauen mit Zusatzausbildung nach Wunsch für Bezugspflege.
  • Finanzielle Unterstützung (Hilfsmittel, Pflegebett etc.).
  • Einbezug von freiwilligen Helfenden als Entlastung für Angehörige.
  • Betreuung und Begleitung der Familie und des sozialen Umfeldes.
  • Vermittlung und Betreuung der Hospizwohnung in Weinfelden.

 

Wer kann den Palliative Care Dienst beanspruchen?

  • Patienten mit einer onkologischen Erkrankung und ihre Angehörige aus dem Kanton Thurgau.
  • Pflegefachpersonal aus unterschiedlichen Organisationen.
  • Hausärzte und Hausärztinnen des Kantons Thurgau.

 

Belastungen abbauen, Ressourcen aufbauen

In allen drei Bereichen (Psychoonkologische und Psychosoziale Beratung sowie in Palliative Care) stehen supportiv-entlastende, bedürfnis- und ressourcenorientierte Interventionen im Vordergrund. Die Patienten und Angehörigen werden im Umgang mit belastenden Situationen und Sinnfragen sowie bei anderer Klärungsarbeit unterstützt. 

Kosten

  • Unsere Dienstleistungen sind kostenlos.
  • Delegierte Pflege wird über das KVG und die Krankenkasse verrechnet.
  • Für Kurse wird ein Beitrag erhoben.

 Was bietet Palliative Care?

  • Bei einem Übertritt vom Spital nach Hause Abklärung des Pflegebedarfes und der Pflegeplanung, in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen.
  • Koordination vom Spitalaustritt nach Hause.
  • Beratung und Instruktion der Patienten sowie deren Angehörigen bei onkologischer Pflege.
  • Übernahme von Bezugspersonen Pflege, so dass Pflegelücken vermieden werden können und durch externe Pflegefachpersonen sicher gestellt werden.
  • Betreuung und Begleitung der Familie und des sozialen Umfeldes.
  • Beratung und Instruktion von Pflegefachpersonal und Hausärzten in spezifischen Fragen der Palliative Care.
  • Einbindung der Angehörigen in die Pflege, falls erwünscht.